Das Internet ist aus dem Alltag der moisten Menschen heute nicht mehr wegzudenken.
Nachrichten lesen, Einkäufe tätigen oder einfach ein wenig Unterhaltung – online gibt es
wenige Dinge, die nicht möglich sind. Allerdings muss man für Einkäufe oder
Unterhaltungsangebote natürlich auch zahlen. Das ist nicht mit Bargeld möglich, obwohl
diese Art von Zahlungen vor allem in Deutschland noch immer sehr populär ist. Dafür
gibt es immer mehr Varianten, bei denen Internetnutzer auch online schnell und sicher
Zahlungen vornehmen können, ohne sich dabei Gedanken über einen möglichen
Missbrauch ihrer Daten machen zu müssen. Klassische Zahlungen per Kreditkarte sind
natürlich weiterhin sehr populär, immer häufiger werden jedoch sogenannte E-Wallets
verwendet. Die bekannteste dieser elektronischen Geldbörsen ist sicher Paypal.


Schon seit Jahren auf dem Markt


Allein die Tatsache, dass Paypal bereits seit vielen Jahren auf dem Markt für Zahlungen
im Internet aktiv ist, zeigt, dass es sich hier um einen seriösen Anbieter handelt. Bei
diesem Unternehmen können Nutzer kostenlos ein Konto anlegen, Guthaben darauf
überweisen und das Geld dann für Zahlungen im Internet nutzen. Voraussetzung dafür
ist, dass der Empfänger diese Zahlungsmethode anbietet. PayPal Casino ist dafür ein
gutes Beispiel, denn diese Casinos gelten als seriös und sicher, da die Verantwortlichen
von Paypal sehr gut auf die eigenen Casino-Partner achten. Der Vorteil bei der Nutzung
von Paypal ist vor allem, dass man dabei keine sensiblen Daten an den Empfänger der
Zahlung, wie in diesem Beispiel dem Casino-Betreiber, übertragen muss. Stattdessen
erhält dieser nur die E-Mail-Adresse, die das Paypal-Konto identifiziert und die im
Rahmen der Registrierung wahrscheinlich ohnehin schon angegeben wurde.
Informationen über die Kreditkarte oder das eigene Bankkonto sind hingegen nur bei
Paypal gespeichert und werden dort streng geschützt. Der Casino-Betreiber erhält keine
Einsicht.


Nachahmer sorgen für Wettbewerb


Im Laufe der Jahre haben sich noch weitere E-Wallets im Internet etabliert. Dazu zählen
zum Beispiel Marken wie Skrill oder Neteller, die heute allerdings zum gleichen

Mutterkonzern gehören. Allgemein ist das Prinzip bei diesen E-Wallets ähnlich, im
Einzelnen gibt es jedoch Unterschiede bei der Struktur der Gebühren und den
angebotenen Leistungen für private Nutzer, aber auch für Händler, die darüber
Zahlungen empfangen. Für Onlineshops, Glücksspielportale oder andere Websites, die
Zahlungen im Internet entgegennehmen, ist es natürlich sehr wichtig, möglichst viele
verschiedene Varianten zu akzeptieren, um es den Kunden so leicht wie möglich zu
machen. Das wird vor allem dadurch erleichtert, dass Gebühren in der Regel erst dann
anfallen, wenn eine Zahlung abgewickelt wird, feste Kosten pro Monat gibt es hingegen
nicht. Aus der Sicht der Kunden ist es meist ebenfalls egal, welche Alternative man wählt
– normalerweise sind die Zahlungen nämlich kostenlos möglich, da der Empfänger die
Gebühren übernimmt. Zudem kann man mit Hilfe von E-Wallets sogar Geld erhalten.
Wer beispielsweise Gewinne in einem Online Casino erzielt hat, kann sich diese
jederzeit zu Paypal oder anderen E-Wallets auszahlen lassen, wenn diese
Zahlungsmethoden unterstützt werden.


Weitere Varianten


Als Alternative zu E-Wallets ist es mittlerweile auch möglich, direkt vom eigenen
Bankkonto aus zu zahlen, ohne dafür eine Karte nutzen zu müssen. Stattdessen werden
einfach die Zugangsdaten wie beim Onlinebanking eingegeben, anschließend wird dann
eine bestimmte Zahlung autorisiert. Dafür gibt es ebenfalls bereits mehrere Anbieter, die
solche Formen sogar schon für das Smartphone anbieten. Darüber hinaus sind im
Internet mit Hilfe von Anbietern wie der Paysafecard komplett anonyme Zahlungen
möglich. Die Karte kann man in vielen Geschäften kaufen, darauf findet sich dann nur ein
Code, den man keinem bestimmten Käufer zuordnen kann und der ohnehin nur einmal
gültig ist. Auf diese Weise kann man sich zum Beispiel in Online Casinos tolle Boni für
die eigenen Einzahlungen sichern – die Betreiber dieser Portale wissen schließlich auch,
dass Rabatte und ähnliche Aktionen das Geschäft beleben. Zudem sorgt der enorme
Wettbewerb dafür, dass sich Websites für Casinospiele online immer wieder etwas
einfallen lassen müssen, um neue Kunden zu gewinnen.