Leoben. – Donnerstagabend, 11. April 2019, bedrohten zwei unbekannte Täter den Landesgeschäftsführer der NEOS Steiermark.

Gegen 21:30 Uhr stellte Anton Tropper (LGF NEOS) sein Fahrzeug in der Fußgängerzone nahe dem Hauptplatz in Leoben ab, um Ladetätigkeiten vorzunehmen. Während der Ladetätigkeit bemerkte er, dass ein Unbekannter die vordere Kennzeichentafel seines Fahrzeuges abmontierte, zusammenbog und in seine Jacke steckte. Als der Tropper den Mann darauf ansprach, begab sich dieser in Richtung Hauptplatz. Er folgte dem Mann. Der Unbekannte traf auf einen weiteren Mann.

Die beiden zeigten ein aggressives Verhalten gegenüber dem NEOS Mann und stießen ihn mehrere Male weg. Einer der beiden Männer bedrohte Tropper zudem mit dem Umbringen. Daraufhin verständigte dieser die Polizei. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall. Er gab an, die beiden Männer wenig später in der Strauchergasse in einem Auto gesehen zu haben. Eine Fahndung nach den beiden Tätern blieb bislang erfolglos. Anton Tropper wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.