Leoben – Ein bis dato unbekannter Mann führte Freitagfrüh, 21. Dezember 2018, in einem Zug sexuelle Handlungen an sich selbst durch.

Eine 45-Jährige befand sich gegen 07:40 Uhr als Fahrgast im Zug zwischen den Haltestellen Bruck an der Mur und Leoben. Dabei konnte sie die Handlungen des Unbekannten wahrnehmen und verständigte die Polizei. Der Mann ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, trägt ein Nasenpiercing, hat helle Haare und führte einen braunen Rucksack mit. Nach dem Eintreffen am Bahnhof Leoben ging der Mann in Richtung Innenstadt.

Zweckdienliche Hinweise sind unter der Telefonnummer 059133/6391 an die Polizeiinspektion Leoben Josef-Heißl-Straße zu richten.