Leoben –  Vermutlich heiße Asche und Holzreste dürften Dienstagfrüh, 27. November 2018, einen Mülltonnenbrand ausgelöst haben. Verletzt wurde niemand.

Gegen 00:20 Uhr bemerkte eine vorbeifahrende Fahrzeuglenkerin den Brand in der Proleber Straße und verständigte die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göss, die mit insgesamt 13 Personen im Einsatz waren, löschten den Brand und konnten ein Übergreifen des Brandes auf ein Einfamilienhaus verhindern. Durch den Brand entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Eine Befragung des Hauseigentümers ergab, dass dieser Asche und Holzreste, in der Annahme sie wären bereits ausgekühlt, in den Restmüllcontainer leerte.