Leoben – Abteilungsinspektorin Claudia Neißl ist seit 1. November 2018 hauptamtliche Sicherheitskoordinatorin beim Stadt- und Bezirkspolizeikommando Leoben.

Sicherheit gehört zu den wichtigsten Grundbedürfnissen der Menschen und ist Bestandteil ihrer ganz persönlichen Lebensqualität. Sie stellt aber auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe dar.

Es ist notwendig im Rahmen der Präventionstätigkeit sowie zur Aufklärung und Verhinderung von Verbrechen die Bürgerinnen und Bürger stärker einzubinden.

Obst. Karl Holzer, BA und AbtInsp Claudia Neißl (LPD Stmk)
Obst. Karl Holzer, BA und AbtInsp Claudia Neißl (LPD Stmk)

Das Projekt GEMEINSAM.SICHER koordiniert und fördert den professionellen Sicherheitsdialog zwischen der Bevölkerung, der Polizei, den Gemeinden und weiteren Sicherheitspartnern. In der Steiermark sind für die Umsetzung der Initiative unter anderem drei hauptamtliche Sicherheitskoordinatorinnen und -koordinatoren im Einsatz (Graz, Graz-Umgebung und Leoben). Sie sind Schnittstellen zur Bevölkerung und für die Koordination des Projekts GEMEINSAM.SICHER in den jeweiligen Bezirken verantwortlich.

In Leoben ist Abteilungsinspektorin Claudia Neißl nun die neue Ansprechpartnerin.

Zur Person: Claudia Neissl trat im Mai 2006 in die Bundespolizei ein und begann ihre dienstliche Tätigkeit auf der Polizeiinspektion und Stadtleitstelle Josef-Heißl-Straße in Leoben.

Nach Absolvierung des Fachkurses nahm sie mit  Juni 2012 ihre erste Führungsaufgabe als Sachbearbeiterin bzw. in Folge als Qualifizierte Sachbearbeiterin auf der Polizeiinspektion Josef-Heißl-Straße wahr. Seit 1. November 2018 ist sie nun für GEMEINSAM.SICHER im Einsatz.