Trofaiach – Sonntagvormittag, 4. November 2018, brach in einem Restaurant ein Feuer aus. Der 51-jährige Besitzer erlitt dabei leichte Verbrennungen.

Gegen 11:00 brach in der Küche des Restaurants ein Brand aus. Vermutlich war zu heiß gewordenes Speiseöl auf einem Gasherd der Auslöser dafür. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich der Besitzer, seine Frau und zwei weitere Mitarbeiter im Nebenraum der Küche. Sie bemerkten den Brand und versuchten diesen zunächst selbständig zu löschen, jedoch ohne Erfolg. Die vier Personen verließen daraufhin die Lokalität.

Die Freiwillige Feuerwehr Trofaiach war mit 18 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz und löschte den Küchenbrand. Bei dem Vorfall erlitt der 51-jährige Restaurantbesitzer leichte Verbrennungen. Er wurde ambulant im LKH Leoben behandelt. In der Küche entstand ein Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Da sich im Restaurant Gasbehälter befanden bzw. eine Gaszuleitung zum Herd bestand, wurde der Verkehr im Bereich des Restaurants aufgrund von Explosionsgefahr großräumig umgeleitet. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich keine Gäste in dem Lokal.