Am Samstag, dem 6. Oktober 2018 sah man in strahlende Gesichter der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Trofaiach. Ein neues Wechselladerfahrzeug mit Kran konnte im Zuge einer Feierstunde in Beisein zahlreicher Ehrengäste gesegnet und in den Dienst gestellt werden. Außerdem wurde auch das Feuerwehrhaus mit 3000 ehrenamtlichen Stunden umfangreich saniert sowie entsprechend den Anforderungen unserer Zeit modernisiert und stand an diesem Tag für die Festgäste offen.

Wie Kommandant ABI Ing. Alexander Siegmund bei der Feierstunde betonte, ersetzt das neue Einsatzfahrzeug nach 33 Jahren das alte Kranfahrzeug und besticht durch seine Vielseitigkeit und Flexibilität. Da Trofaiach auch Stützpunktfeuerwehr ist, wird der WLF nicht nur bei Fahrzeugbergungen und Katastropheneinsätzen im gesamten Bereich Leoben, sondern auch darüber hinaus zum Einsatz kommen.

Das Wechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-Kran) ist ein Einsatzfahrzeug, das mehrere Hauptaufgaben vereint. Wechselladerfahrzeuge dienen dem Transport von in oder auf austauschbaren Abrollbehältern verlasteten, feuerwehrtechnischen Einsatzmitteln. Zur Aufnahme der jeweiligen Abrollbehälter verfügen das WLF über eine fest mit dem Fahrgestell verbundene Wechselladereinrichtung. Das Fahrzeug ist darüber hinaus noch mit einem 26 Metertonnen-Ladekran (Arbeitskorb, Schüttgutgreifer, Holzgreifer, Palettengabel) und einer Frontseilwinde ausgestattet.

Im Rahmen eines Festaktes wurde das neue Wechselladerfahrzeug mit Kran der Freiwillige Feuerwehr Trofaiach seiner Bestimmung übergeben. Im Bild von links nach rechts: OBI Grassberger, Vizebgm. Lackner, LAbg. Ahrer, Hofrat Dr. Kreutzwiesner, Bgm. Abl, BR Ing. Diethart und ABI Ing. Siegmund. (Foto: BFV Leoben)
Im Rahmen eines Festaktes wurde das neue Wechselladerfahrzeug mit Kran der Freiwillige Feuerwehr Trofaiach seiner Bestimmung übergeben. Im Bild von links nach rechts: OBI Grassberger, Vizebgm. Lackner, LAbg. Ahrer, Hofrat Dr. Kreutzwiesner, Bgm. Abl, BR Ing. Diethart und ABI Ing. Siegmund. (Foto: BFV Leoben)

Dieses wirtschaftliche Transportsystem kann durch zusätzliche Container jederzeit erweitert werden und ist daher ein Kernstück im zukünftigen Fahrzeugkonzept der FF Trofaiach.

Die Finanzierung dieses Stützpunktfahrzeuges von 410.000 Euro teilten sich der Landesfeuerwehrverband Steiermark mit 270.000 Euro, die Stadtgemeinde Trofaiach mit 100.000 Euro und die FF Trofaiach mit 40.000 Euro.

Zahlreiche Ehrengäste wie LAbg. Helga Ahrer, Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Walter Kreutzwiesner, Bürgermeister Mario Abl, Vizebürgermeister Alfred Lackner, Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv. BR Ing. Johann Diethart, ELBD Georg Ferstl, EOBI Günter Huber, Vertreter von Nachbarfeuerwehren, Roten Kreuz, Exekutive, Bergrettung sowie Stadt- und Gemeinderäte wohnten der Segnung des neuen WLF-Kran durch Feuerwehrkurat Pfarrer Mag. Johannes Freitag bei.

Grußworte der Ehrengäste, Auszeichnungen verdienter Feuerwehrkameraden und die offizielle Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Mario Abl beschlossen die von einem Bläserensemble der Stadtkapelle Trofaiach umrahmten Festlichkeit.

Auszeichnungen mit dem Verdienstzeichen in Silber des BFV Leoben: LM Christoph Köppel, HLM Franz Leitner, OBIaD Reinhard Moser, HBM Karl Pöschlmayer, EHLM Alfred Siegmund, HLM Helmut Sollfellner und BRdV Gerhard Strobich.