Eine mystische Performance rund um das Thema Wasser bildet am 14. September auf und an der Mur in Leoben den faszinierenden Abschluss
des ersten Tages der Mur-Challenge 2018.

Mit dem Sprintrennen startet am Freitagabend im Bereich der Südbahnbrücke, nahe dem Bahnhof Leoben, die diesjährige Mur-Challenge. Doch damit nicht genug! Der Abend bietet für die Zuschauer noch Spektakuläres der ganz anderen Art: Unter dem Titel Fantastic Mur Drops rückt der Mürztaler Künstler Franz Krammer die Mur in den Fokus einer außergewöhnlichen Kunstaktion.

Auf Details angesprochen erzählt Krammer voller Begeisterung: „Akteure der Freiwilligen Feuerwehr Leoben entnehmen der Mur Wasser und verwandeln es durch ihre Hochleistungsspritzen in einen Sprühregen mit unendlich vielen Tropfen, die wiederum durch verschiedenste Lichtvariationen einen besonderen Zauber entfalten. Im Zusammenwirken mit der eingespielten meditativen Musik, entsteht so im wahrsten Sinne des Wortes ein mystisches Schauspiel. »Lichterboote« des Wassersportclubs
Bruck/Mur und des LE-Bootshauses versinnbildlichen das Fließen des Wassers, aber auch die Kraft, Geduld und Beständigkeit der Mur. Der Zuschauer begibt sich quasi auf Spurensuche nach dem Geheimnis des Wassers. Motorboote, die während des Ablaufs der Performance ihre Kreise auf der Mur ziehen, fungieren als Symbole des Werdens und Vergehens, des ewigen Kreislaufs der Natur, in dem wir Menschen unweigerlich eingebunden sind.“

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Leoben, Robert Herzog, zeigt sich von der MurChallenge generell und von der spektakulären Kunstaktion speziell begeistert: „Der Wasserraum »Mur« birgt für Leoben ein höchst interessantes touristisches Potential. Initiativen wie die MurChallenge und die Fantastic Mur Drops sind in dem Zusammenhang wertvolle Wegbereiter, um die Nutzbarmachung dieses Bereiches sowohl für Einheimische als auch Gäste künftig noch offensiver in Angriff zu nehmen. Ich lade Sie herzlich ein, sich dieses einzigartige Schauspiel nicht entgehen zu lassen!“

Das Sprintrennen beginnt am 14. September um 18:00 Uhr, das Lichterschauspiel auf der Mur startet um ca. 20:30 Uhr. Am Samstag, 15. September, findet als Hauptevent der „Mur-Marathon“ statt. An beiden Tagen wird im Staubereich der Mur ein gastronomisches Rahmenprogramm geboten. Wer sich dieser sportlichen Herausforderung stellen will, findet unter www.mur-challenge.at nähere Infos zur Veranstaltung und kann sich auch gleich online anmelden. Patschnass!