Eisenerz – Ein 27-jähriger Arbeiter stürzte Montagfrüh, 28. Mai 2018, mit einem Baustellenfahrzeug ab und erlitt tödliche Verletzungen.

In der Zeit zwischen 03.30 Uhr und 04.44 Uhr war der 27-Jährige aus dem Bezirk Spittal an der Drau mit dem Abtransport von Gestein auf einer Tunnelbaustelle beschäftigt. Als er den sogenannten Abraum mit einem Baustellenfahrzeug abtransportierte, dürfte der Kärntner aus bisher unbekannter Ursache beim Rückwärtsfahren zu weit an den Rand des Güterweges geraten sein. Dabei stürzte das Fahrzeug rund 100 Meter über eine steile Böschung ab und kam in einem Flachstück zwischen zwei Güterwegen zu liegen. Der 27-Jährige dürfte bereits zuvor aus dem Fahrzeug geschleudert worden sein und erlitt tödliche Verletzungen.

Im Einsatz standen auch eine Betriebsfeuerwehr, das Rote Kreuz sowie ein Notarzt. Dieser konnte jedoch nur mehr den Tod des 27-Jährigen feststellen.

Die Angehörigen des 27-Jährigen wurden verständigt und werden vom Kriseninterventionsteam betreut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here