Die Union JURI Leoben hat den Wiederaufstieg in die spusu Handball Liga Austria geschafft! Die Steirer gewannen am Montag auch das zweite Spiel der „Best-of-3“-Bundesliga-Finalserie gegen das Überraschungsteam Vöslauer HC, siegten in der Thermenhalle Bad Vöslau mit 27:23 (14:12). Daheim hatte man mit 23:20 (12:12) die Oberhand behalten.

Leoben konnte damit seiner Favoritenrolle gerecht werden, war schon vor der Saison als Mannschaft mit den größten Aufstiegschancen gehandelt worden.

Nach Jandls Tor zur 12:11-Führung in der 27. Minute gaben die Gäste die Führung nicht mehr aus der Hand und gingen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause. In der zweiten Hälfte zog Leoben davon und lag bald mit 17:12 in Führung. Das war die Vorentscheidung. Die Gastgeber kamen in weiterer Folge nur noch auf maximal zwei Tore heran. Schlussendlich löste Leoben das Ticket für die höchste österreichische Spielklasse auf souveräne Art und Weise.

Ergebnisse, Spielplan und Tabellen:
https://www.oehb.at/de/bewerbe/maennerbewerbe/nul-OoeHB-BLM

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here