St. Peter-Freienstein – Wie berichtet wurde Donnerstagmorgen, 10. Mai 2018, eine 50-Jährige tot gefunden. Nun wurde der 31-jährige Sohn als Tatverdächtiger festgenommen.

Bereits gegen 06.00 Uhr fand der 39-jährige Lebensgefährte die 50-Jährige tot im gemeinsamen Einfamilienhaus. Bisherige Ermittlungen des Landeskriminalamtes Steiermark erhärteten den Tatverdacht gegen den 31-jährigen Sohn. Er wurde nun über Anordnung der Staatsanwaltschaft Leoben festgenommen. Seine Einvernahme soll nach Möglichkeit noch in den Nachmittagsstunden erfolgen. Die Erhebungen zu seiner Person laufen.

Derzeit sind nach wie vor Spezialisten der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes Steiermark sowie Gerichtsmediziner mit der forensischen Aufarbeitung des Auffindungsortes der Leiche beschäftig. Eine Obduktion soll in der Folge die Todesursache klären.