St. Peter-Freienstein – Donnerstagmorgen, 10. Mai 2018, wurde eine 50-Jährige tot gefunden. Fremdverschulden kann nicht ausgeschlossen werden.

Gegen 06.00 Uhr zeigte ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Leoben-Land an, seine 50-jährige Lebensgefährtin im gemeinsamen Einfamilienhaus tot aufgefunden zu haben. Er sei zu diesem Zeitpunkt von der Arbeit nach Hause gekommen und verständigte sofort die Einsatzkräfte.

Bereits zuvor war der 31-jährige Sohn der 50-Jährigen auf eigenen Wunsch in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem dieser gegen 03.00 Uhr halbnackt in Leoben herumrannte. Ob ein unmittelbarer Zusammenhang mit dem Fund der Frauenleiche besteht ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Das Landeskriminalamt Steiermark hat die Ermittlungen übernommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here