Nach fünf Jahren als SPÖ Regionalgeschäftsführer in Leoben-Eisenerz und insgesamt 33 Jahren beruflicher Tätigkeit als SPÖ-Geschäftsführer geht der ehemalige Bürgermeister von Radmer, Siegfried Gallhofer, in Pension.

Seine Agenten übernimmt Wolfgang Kuhelnik, dessen Zuständigkeitsbereich als SPÖ-Regionalgeschäftsführer ab 1. März zwei Regionalorganisationen, nämlich Bruck-Mürzzuschlag und Leoben-Eisenerz umfassen wird. Ziel von Kuhelnik ist es, an der Seite der beiden Regionalvorsitzenden Landesrat Anton Lang (LE) und NRAbg. Jörg Leichtfried (BM) gute Rahmenbedingungen für Erfolge der „Obersteiermark-Partei“ bei allen bevorstehenden Wahlen auf Gemeinde-, Landes- und Bundesebene zu schaffen. Als stärkste politische Kraft der Region werde man sich auch in Zukunft mit voller Kraft für die Menschen in den obersteirischen Städten und Gemeinden engagieren. Den Mitgliedern und interessierten Personen werden künftig noch mehr Möglichkeiten geboten werden, sich mit ihren Ideen einzubringen und aktiv an der politischen Arbeit zu beteiligen.