Eisenerz – Eine 52-Jährige aus dem Bezirk Leoben verletzte sich Sonntagnachmittag, 7. Jänner 2018, bei einer Abfahrt vom Kragelschinken unbestimmten Grades.

Die 52-Jährige nahm als Mitglied einer aus vierzehn Personen bestehenden Gruppe an einer geführten Schitour teil. Die Gruppe stieg in den Vormittagsstunden von der Eisenerzer Ramsau aus über die Teicheneggalm  zum Kragelschinken auf.

Gegen 13.00 Uhr fuhr die Gruppe vom Gipfel in Richtung des sogenannten Blauen Herrgottes ab. Nach rund 100 Metern kam die 52-Jährige zu Sturz und verletzte sich am linken Knie. Sie konnte die Abfahrt nicht mehr fortsetzen.

Ein Mitglied der Gruppe verständigte die Einsatzkräfte. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 3 rettete die Verletzte und lieferte sie in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here