St. Peter-Freienstein – Beim Absturz eines Arbeitskorbes Donnerstagnachmittag, 23. November 2017, wurden zwei Arbeiter verletzt.

Gegen 15:00 Uhr waren zwei Arbeiter mit dem Fällen einer alten und hohen Linde neben der Bundesstraße 115a beschäftigt. Dazu stiegen ein 36-jähriger Arbeiter und sein 37 Jahre alter Kollege in einen Arbeitskorb, der von einem Kran rund 25 Meter in die Höhe gehoben wurde.

Die beiden Arbeiter begannen, den Baum von oben nach unten stückweise abzuschneiden. Als sich der Arbeitskorb nur mehr auf einer Höhe von sechs Metern befand, wollten die beiden Männer einen rund 40 Zentimeter starken Seitenarm des Baumes abschneiden und drückten den Ast vom Arbeitskorb weg.

Dabei riss eine Schweißnaht des Korbes, worauf dieser mit den Männern zu Boden fiel. Der 36-jährige Arbeiter aus dem Bezirk Leoben wurde dabei leicht verletzt. Sein 37-jähriger rumänischer Arbeitskollege, ebenfalls im Bezirk Leoben wohnhaft, wurde schwer verletzt. Beide wurden im UKH Kalwang behandelt.

Kommentar verfassen