Nach Polizeiübergriff: 2 Polizisten suspendiert

0
3534
Foto: BMI / Egon Weissheimer
Foto: BMI / Egon Weissheimer

Leoben – Nachdem in vielen Medien das Video von einem Vorfall, bei dem ein Polizist eine 47-jährige Leobnerin nieder gestoßen hat und die Beamten die Frau am Boden liegen ließen, wurden nun die zwei Polizisten mit sofortiger Wirkung suspendiert.

Die Polizei beschreibt den Vorfall wie folgt:

Eine Polizeistreife musste gegen 01:15 Uhr zu einer Körperverletzung zu einem Lokal am Hauptplatz ausrücken. Eine unbeteiligte, nach eigenen Angaben alkoholisierte, 47 Jahre alte Pensionistin aus Leoben dürfte sich in die Amtshandlung laufend eingemischt und die Polizisten angestänkert haben. Plötzlich ging die 47-Jährige neben den Polizisten vor dem Lokal zu Boden und wurde dabei verletzt. 

Das Erhebungsergebnis der Polizei wurde der Staatsanwaltschaft Leoben übermittelt. Die Staatsanwaltschaft Leoben ging gemäß den damals vorliegenden Fakten von keinem Fehlverhalten der Polizisten aus und stellte das Verfahren ein.

Mittlerweile ging ein Video bei der Polizei ein, das im Widerspruch zu den damaligen Erhebungsergebnissen steht. Auf dem Video ist zu sehen, dass ein Polizist die Frau zu Boden stößt. Diese wurde dabei leicht verletzt. Das im Video zu sehende Verhalten der Polizisten stimmt mit keiner internen Vorschrift überein. Auch wird kein solches Vorgehen im Einsatztraining geschult.

Die Überprüfung des Verhaltens der beiden einschreitenden Polizisten ist abgeschlossen. Beide Beamten wurden mit sofortiger Wirkung vorläufig vom Dienst suspendiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here