Mautern – Sonntagnachmittag, 5. März 2017, kam ein 47-jähriger Pkw-Lenker auf der A9 Pyhrnautobahn von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Drei Personen wurden verletzt.

Foto: Stefan Riemelmoser, FF-Mautern
Foto: Stefan Riemelmoser, FF-Mautern

Gegen 15:40 Uhr lenkte der 47-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung seinen Pkw auf der A9 in Fahrtrichtung Graz. Im Fahrzeug befanden sich noch seine 47-jährige Ehefrau und deren 17-jährige Tochter.

Vermutlich aus Übermüdung schlief der Pkw-Lenker ein und kam rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet anschließend auf einen sogenannten Leitschienen-Absenker, wurde in die Luft geschleudert und überschlug sich mehrmals. Nach etwa 100 Meter kam der Pkw im Straßengraben zum Stillstand.

mehrmals überschlagen

Der Pkw-Lenker und die 17-jährige Tochter befreiten sich selbstständig aus dem Fahrzeug. Die Ehefrau musste von der Freiwilligen Feuerwehr mithilfe des Hydraulischen-Rettungsgerätes aus dem Unfallwagen gerettet werden. Dazu wurde das Dach des Fahrzeuges mit der Rettungsschere abgetrennt um eine schonende Rettung durchführen zu können.

Foto: Stefan Riemelmoser, FF-Mautern
Foto: Stefan Riemelmoser, FF-Mautern

Das Rote Kreuz lieferte die drei Unfallopfer in das Unfallkrankenhaus Kalwang ein. Der Pkw-Lenker und die 17-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Die Ehefrau wurde unbestimmten Grades verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren Mautern und Kammern waren mit acht Fahrzeugen und 45 Personen im Einsatz.  Der erste Fahrstreifen der A9 blieb bis 17.00 Uhr gesperrt. Die Bergung des verunfallten PKW wurde mithilfe des Wechselladefahrzeugs der Feuerwehr Kammern durchgeführt.  Ein Alkotest mit dem Lenker verlief negativ.

Weitere Fotos:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here