Start News Schwangere musste mit Hubschrauber gerettet werden

Schwangere musste mit Hubschrauber gerettet werden

0
Schwangere musste mit Hubschrauber gerettet werden
Foto: Polizei

Radmer/Admont – Aufgrund von Erschöpfung mussten Montagabend, 2. Jänner 2017, zwei Frauen und ein Hund von einer Alm gerettet werden.

 

Zwei Frauen unternahmen im Laufe des 2. Jänner 2017 eine mehrstündige Wanderung von Radmer an der Hasel ausgehend in Richtung der Huberalm im Gemeindegebiet von Admont. Gegen 09:00 Uhr machten sich beide Frauen, eine 52-Jährige aus dem Bezirk Leoben und eine 26-jährige Schwangere aus dem Bezirk Liezen, auf den Weg und nahmen noch den Hund der 52-Jährigen mit.

Sie folgten zunächst der von Schnee geräumten Forststraße in Richtung Neuburgalm. Obwohl die Forststraße kurz vor der Neuburgalm nicht mehr geräumt war, gingen beide Frauen weiter in die geplante Richtung. Da sie die Huberalm aufgrund der Erschöpfung der 26-Jährigen nicht mehr erreichen konnten, entschlossen sie weiter in Richtung Johnsbach zu gehen.

Die Beiden suchten nach einiger Zeit in einem am Weg gelegenen Wirtschaftsgebäude Unterschlupf und verständigten bei Einbruch der Dunkelheit die Rettungskräfte. Die Besatzung eines Hubschraubers des Bundesministeriums für Inneres, Libelle Steiermark, rettete die beiden Frauen und den Hund. Die teilweise unterkühlten Frauen wurden ins Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Leoben, geflogen und dort stationär aufgenommen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und die Cookie Policy von LeobenNews.at Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen