Kraubath an der Mur – Aus noch ungeklärter Ursache brannte in der Zeit zwischen 30. und 31. Dezember 2016 eine Jagdhütte vollständig nieder.

 

Als Vorbereitung einer Silvesterfeierlichkeit nahm der 63-jährige Besitzer der Jagdhütte diese am 30. Dezember 2016 in Betrieb. Er aktivierte die Stromversorgung und beheizte den Kaminofen der Hütte mit Scheitholz. Gegen 18:00 Uhr verließ er die Hütte wieder.

Der Schwiegersohn des 63-Jährigen kam am nächsten Tag gegen 13:00 Uhr zur Hütte und bemerkte, dass diese niedergebrannt war. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt oder gefährdet. Die Brandursache wird von einem Brandsachverständigen ermittelt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here