Die Leobner Judoka räumten diesen Sonntag beim Stadtturnier Jennerdorf wieder groß ab. Die jungen Judoka aus Leoben konnte sich nicht nur gegen ihre Landsleute sondern auch gegen Konkurrenz aus Ungarn und Slowenien behaupten.
Luca Kutschi (re
Luca Kutschi (re) (Foto: Judo und Freuzeit Leoben)
Einen besonders starken Auftritt legten wieder Luca Nestler und Luca Kutschi in ihren, wie gewohnt am stärksten besetzten, Klasse U10, bis 34 kg bzw. U12, bis 38 kg hin. Luca Kutschi sicherte sich seinen Weg ins Finale mit Siegen über zwei Turnierfavoriten aus Slowenien und musste sich lediglich in diesem mit etwas Pech seinem oftmaligen Gegner und Freund aus Hartberg, Alexander Falk, geschlagen geben.
Die Erfolgsbilanz:
1. Plätze:
– Fabian Haffelner, U8, -30 kg
– Chiara Heiss, U12, +44 kg
– Niki Curtis, U14, -40 kg
2. Plätze:
– Finn Eichmon, U8, -22 kg
– Chiara Heiss, U12, -42 kg
– Luca Nestler, U10, -34 kg
– Luca Kutschi, U12, -38kg
Das Trainerteam Stefan Riegler und Gehard Riegler haben wieder jeden Grund stolz auf seine Schützlinge zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here