Kraubath – Donnerstagnachmittag, 24. November 2016, erlitt ein 51-jähriger Forstarbeiter aus dem Bezirk Leoben bei Holzschlägerungsarbeiten eine schwere Fußverletzung.

 

Der 51-Jährige war kurz nach 14.00 Uhr in einem Wald mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt. In dem steilen Gelände stieg er auf einen etwa 30 Meter langen Fichtenstamm, den er zuvor gefällt und von den Ästen befreit hatte. Dadurch geriet der Stamm in Bewegung, worauf der Forstarbeiter talseitig in eine Mulde stürzte und im Bereich des linken Fußes vom Fichtenstamm überrollt wurde.

Der schwer verletzte Mann wurde von Arbeitskollegen mit einem Firmenfahrzeug etwa zwei Kilometer talwärts und dort vom Roten Kreuz in das UKH Kalwang gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here