Mit dem aktuellen HC ece Bulls Bruck-Torwart Luka Marinovic, hat die Union JURI Leoben ab der nächsten Saison nicht nur einen Routinier für zwei Jahre verpflichtet, sondern auch ein bekanntes Gesicht zurück in die Montanstadt geholt. Gemeinsam mit Kapitän Stephan Jandl, der seinen Vertrag ebenfalls verlängerte, soll der 32-jährige Torhüter die junge Leobener-Mannschafft führen.

Handball
Foto: KP Pictures

Die Freude bei der Union JURI Leoben ist groß, denn mit der Verpflichtung von Torhüter Luka Marinovic sorgen die Montanstädter für mehr Routine als Rückhalt der jungen Vorderleute. Marinovic ist schon in den Saisonen 2010/11 bis 2012/13 für die Union JURI Leoben am Parkett gestanden. Danach führte Ihn sein Weg zum HLA-Ligakonkurrenten HC ece Bulls Bruck, wo er einen bis zum Sommer 2016 gültigen 3-Jahres-Vertrag besitzt und aktuell noch um den Klassenerhalt kämpft. Der Kampf um den Ligaverbleib ist es auch, warum der Torhüter bittet etwaige Interviews zu seinem Wechsel erst im Anschluss an diese heiße Phase geben zu dürfen. Bis dahin liegt seine volle Konzentration ausschließlich beim HC Bruck!

Seinen Vertrag ebenfalls um ein weiteres Jahr verlängert hat Leoben-Kapitän Stephan Jandl, der seit 2013 im Dress der Leobener aktiv ist. Gemeinsam mit Marinovic, soll der 27-jährige gebürtige Voitsberger die auch im nächsten Jahr sehr jungen Montanstädter durch die Saison führen. „Ich glaube, dass wir nun für die kommende Saison erneut eine gute Mischung an Spielern im Kader haben. Mit Luka konnten wir für die Torwart-Position sogar noch einen erfahrenen Mann holen!“, freut sich Leoben-Präsident Claus Hödl.

Leoben verlassen wird hingegen, neben Thomas Hurich, auch die Leihgabe von INSIGNIS WESTWIEN, Gregory Musel. Ergänzend zu Marinovic wird Juniorennationalteam-Torhüter Philipp Walski bei der Union JURI Leoben in der kommenden Saison fungieren.ft führen.