St. Michael in Obersteiermark – Ein 19-Jähriger kam Sonntagnachmittag, 28. Februar 2016, mit seinem Pkw ins Schleudern und stieß gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Die beiden Fahrzeuglenker sowie die jeweiligen Beifahrer wurden ins Krankenhaus Leoben eingeliefert.

Gegen 17.00 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw auf der Landstraße 518 von St. Michael kommend in Richtung St. Stefan.

Dabei kam er in einer starken Rechtskurve ins Schleudern, prallte gegen die linksseitige Böschung, wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert

und stieß gegen einen in die Gegenrichtung fahrenden Pkw, gelenkt von einem 75-Jährigen.

Der 19-Jährige und sein 18-jähriger Beifahrer wurden mit dem ÖRK in das LKH Leoben eingeliefert und mit Verletzungen leichten Grades stationär aufgenommen.

Der 75-jährige Fahrzeuglenker und sein 43-jähriger Beifahrer wurden ebenso in das LKH Leoben eingeliefert und nach ärztlicher Untersuchung unverletzt entlassen.

Ein durchgeführter Alko-Test verlief bei beiden Fahrzeuglenkern negativ.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr St. Michael führten die Bergung der Fahrzeuge durch.

Die Landesstraße 518 war im Unfallbereich bis 18.00 Uhr zur Gänze gesperrt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here