„Goldener Boden“ verbleibt weiterhin in der Gemeinde Traboch

Die Gemeinde Traboch wurde wieder als "Goldener Boden" für die Wirtschaft zertifiziert.

302

Erstmalig in seiner zweijährigen Amtszeit als Bürgermeister konnte Joachim Lackner das Zertifikat der Wirtschaftskammer Steiermark, betreffend „der Erfüllung der Anforderungen zur Förderung der kommunalen Wirtschaft und zur Stärkung der Gemeinde als Wirtschaftsstandort“ in Empfang nehmen.

Goldener Boden - Bürgermeister Joachim Lackner
Bürgermeister Joachim Lackner (Foto: Gemeinde Traboch)

Traboch ist in der Steiermark die einzige Kommune, welche zweimal mit dem Goldenen Boden als wirtschaftsfreundlichste Gemeinde ausgezeichnet wurde. In weiterer Folge erhielt die Gemeinde – jeweils befristet auf 2 Jahre – das nunmehr wieder übergebene Zertifikat.

 „Goldener Boden“ für die Wirtschaft

Aktuell befinden sich in Traboch die Erweiterung des bestehenden Standortes der Fa. DMH GmbH, die Errichtung des Vermarktungszentrums des Rinderzuchtverbandes, sowie die Errichtung einer Zimmerei (Fa. Holzbau Berger) in Form einer Pyramide am Kreisverkehr in Bau.

 

In den kommenden Wochen wird ein weiteres gewerbliches Unternehmen mit ca. 20 ArbeitnehmerInnen um die baubehördliche Genehmigung bei der Gemeinde ansuchen.

 

Traboch ist und bleibt damit ein sehr attraktiver Wirtschaftsstandort.