Alpinunfall: Skitourengeherin verletzt

Eisenerz/Kraglschinken – Donnerstagnachmittag, 21. Jänner 2016, kam eine Skitourengeherin zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

381
Skitour
Simon / Pixabay

Eisenerz/Kraglschinken – Donnerstagnachmittag, 21. Jänner 2016, kam eine Skitourengeherin zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 13:10 Uhr unternahmen eine 25-Jährige und ihr 27-jähriger Bruder, beide aus dem Bezirk Baden, von der Eisenerzer Ramsau ausgehend eine Skitour auf den 1845 Meter hohen Kragelschinken. Nach Erreichen des Gipfels entschieden sich die beiden Skitourengeher über die Zwiegrabenhütte zurück in die Eisenerzer Ramsau zu fahren. Bei der Abfahrt verdrehte sich die 25-Jährige auf einer Seehöhe von 1490 Meter das linke Knie und kam zu Sturz. Nachdem sie große Schmerzen verspürte und die Abfahrt nicht mehr fortsetzen konnte, verständigte ihr Bruder die Bergrettung Eisenerz.

 

Die 25-Jährige wurde von den Einsatzkräften der Bergrettung Eisenerz versorgt und mittels Akja ins Tal gebracht. Die 25-Jährige und ihr Begleiter fuhren dann selbstständig ins UKH Kalwang.

 

Am Einsatz waren neun Personen der Bergrettung Eisenerz und ein Beamter der Alpinpolizei Hochsteiermark beteiligt.