Unglaubliches Glück und mehrere Schutzegel hatte der Fahrer eines Kleintransporters, der Sauerstoff für Patienten transportiert, am 13.01.2016 im Gemeindegebiet von Wald am Schoberpass.
Beim Versuch den geladenen Sauerstoff einem Patienten zuzustellen, kam das Fahrzeug auf einem schneeglatten Steilstück ins Rutschen, stürzte rund 25 m in einen Abgrund und blieb im Liesingbach liegen. 

 

Unfallfahrzeug
Foto: FF Wald a.S.

Praktisch in letzter Sekunde konnte sich der Fahrer durch einen Sprung aus dem Fahrzeug retten, bevor es sich mehrmals überschlug. Durch den rechtzeitigen Ausstieg aus dem Fahrzeug blieb der Fahrer unverletzt.

Beim Absturz wurde das Fahrzeug selbst schwer beschädigt. Glücklicherweise blieben die Sauerstofftanks unbeschädigt und konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Wald am Schoberpass geborgen werden.

Das Fahrzeug wurde von den eingesetzten Kräften, FF Wald am Schoberpass und FF Kammern aus dem Liesingbach gehoben und einem Abschleppdienst übergeben.


Eingesetzte Kräfte: 

FF Wald am Schoberpass und FF Kammern mit 10 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here