Leoben. – Aus bisher unbekannter Ursache kam es Donnerstagnacht, 3. Dezember 2015, in einer Asylunterkunft (ehemaliger Baumax) zu einer Auseinandersetzung zwischen Asylwerbern, die in einer Massenschlägerei endete. Drei Asylwerber erlitten Verletzungen unbestimmten Grades die im LKH behandelt werden mussten. Viele weitere erlitten Schürfwunden und Hämatome.

Foto: metropolica.org/Flickr
Symbolfoto (Foto: metropolica.org/Flickr)

Asylwerber mit Zaunlatten und Steinen bewaffnet

13 Polizeistreifen im Einsatz

Massenschlägerei Copyright: BMI/Alexander TUMA, 14.04.2008 Wien, Funkwagen, Dienstkraffahrzeug, Blaulicht, Kombi, Besuch bei der WEGA mit Vorführung
Foto: BMI / Alexander Tuma

Gegen 22:40 Uhr erstattete ein Mitarbeiter der Flüchtlingsunterkunft in der Kärntner Straße bei der Polizei die Anzeige, dass eine Massenschlägerei unter Asylwerbern im Gange sei. Da die Lage vollkommen unübersichtlich war und die Asylwerber sich zum Teil mit Zaunlatten und Steinen bewaffnet hatten, wurden nach und nach insgesamt 13 Polizeistreifen zur Unterkunft beordert.

Nasenbeinbrüche, Ellbogenverletzungen, Schürfwunden und Hämatome

25 Asylwerber festgenommen

Foto: Kristov aus de.wikipedia.org
Foto: Kristov aus de.wikipedia.org

Schlussendlich konnte die Polizei die rivalisierenden Gruppen trennen und Familien mit Kindern aus dem Gefahrenbereich bringen. Nach den Ersterhebungen wurden 25 männliche, vorwiegend  afghanische Asylwerber im Alter zwischen 16 und 17 Jahren festgenommen. Drei Personen mussten im LKH Leoben mit Nasenbeinbrüchen und Ellbogenverletzungen behandelt werden. Ein Großteil der Festgenommenen erlitt Schürfwunden und Hämatome.

 

Die Verdächtigen werden nach dem Abschluss der Erhebungen an die Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt.

Zur Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Baumax:

In der ehemaligen Baumax Filiale in Leoben sollen bis zu 450 Flüchtlinge untergebracht werden. Ein Großteil davon sollen ungebleitete Minderjährige sein. Es werden jedoch auch Familien mit Kindern und wenn nötig auch alleinstehende männliche Asylwerber untergebracht.

Weitere Infos:

Durchgriffsrecht des Bundes erstmals in Leoben angewandt

Jugendliche werden die ehemalige Baumax-Halle beziehen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here