Leoben – Am Donnerstag, 19.November, verstarb eine Frau nach einem Selbstmordversuch durch einen Sprung in die Mur.

Gegen 15.37 Uhr, wurden Passanten in Leoben, im Bereich der Gösserbrücke, durch Hilferufe auf eine in der Mur treibende Person aufmerksam. Die Frau konnte von den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Leoben und der Polizeiinspektion Erzherzog Johann Straße auf Höhe der Gösser Straße Nr. 5 geborgen werden und anschließend vom Notarztteam des ÖRK reanimiert werden.

Sie wurde ins LKH Leoben verbracht, wo sie jedoch gegen 19.52 Uhr verstarb.