In den Abendstunden des 06.11.2015 verletzte ein 20 jähriger Mann seine 17 jährige Freundin in der gemeinsamen Wohnung nach einem Streit mit einer Heckenschere durch Schläge auf den Kopf und auf den Rücken schwer, nachdem er sie zuvor gewürgt hatte und ihr dabei gesagt hatte, dass er sie umbringen müsse.

Foto: BMI / Egon Weissheimer
Foto: BMI / Egon Weissheimer

Die Frau habe sich befreien und ihren Freund beruhigen können. Durch die Schreie des Opfers wurde von Nachbarn die Polizei gerufen. Unmittelbar danach traf diese am Tatort ein. Das Opfer wurde in das Landeskrankenhaus Leoben Hochsteiermark eingeliefert und stationär aufgenommen. Verletzungsgrad ist voraussichtlich schwer, es besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Der Beschuldigte wurde von Beamten der Polizeiinspektion Josef Heißl Straße, Leoben in vorläufige Verwahrung genommen und in das Polizeianhaltezentrum Leoben überstellt.

Von der Staatsanwaltschaft Leoben wurde ein Haftantrag gestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here