St. Michael – Ein 60-jähriger Rumäne steht im Verdacht Mittwochnachmittag, 4. November 2015, einem 88-jährigen Rollstuhlfahrer die Geldbörse gestohlen zu haben. Nach einer Fahndung wurde der Tatverdächtige ausgeforscht und festgenommen.

Gegen 15:00 Uhr betrat ein 60-jähriger Rumäne die Wohnung eines 88-jährigen, im Rollstuhl sitzenden, Pensionisten aus dem Bezirk Leoben und bat diesen um Geld. Aus einer Geldbörse entnahm der Pensionist dann sechs Euro und übergab den Geldbetrag dem 60-Jährigen. Die Geldbörse verwahrte der Pensionist anschließend in einer neben ihm liegenden Herrenhandtasche. Der Rumäne, der zuvor wahrgenommen hatte, dass sich auch noch mehrere Banknoten in der Geldbörse befinden, stahl anschließend die Geldbörse und flüchtete. Den Vorfall erzählte der Pensionist seiner kurz darauf eintreffenden Pflegehelferin. Diese verständigte die Nachbarin, die sogleich die Polizei alarmierte.

Nach einer Fahndung wurde kurz darauf der 60-Jährige auf dem Weg zum Bahnhof in St. Michael in Obersteiermark von einer Polizeistreife aufgegriffen und festgenommen.

Bei seiner Einvernahme war der Tatverdächtige nicht geständig. Er wurde nach Abschluss der Ermittlungen auf freiem Fuß angezeigt.

Die Geldbörse samt 340 Euro Bargeld wurde nicht aufgefunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein