Am 31.10.2015, gegen 11:45 Uhr hat sich in Eisenerz, Bezirk Leoben, ein tödlicher Alpinunfall ereignet.

Ein 56-jähriger Grazer war am Vormittag des 31. Oktober 2015 gemeinsam mit zwei Begleitern ausgehend von der Eisenerzer Ramsau auf den Kaiserschild unterwegs. Bei dieser Bergtour wählten sie den Klettersteig der Schwierigkeit D/E und waren mit einem Klettersteigset gesichert.

Im Bereich der sogenannten glatten Platte und Plattenrampe auf einer Seehöhe von ca. 1880 Meter kam der als erster kletternde Grazer zu Sturz.

Beim Sturz dürfte sich die Sicherung vom Stahlseil aus noch ungeklärter Ursache gelöst haben.

In Folge stürzte er ca. 150 Meter ab und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Die Bergung des Verunglückten wurde vom BMI Hubschrauber Libelle Steiermark durchgeführt.