Leider war auch am 17.10.2015 gegen den SC Ferlach kein Sieg drinnen, wenngleich die erste Halbzeit noch sehr vielversprechend verlief. Man lag zwischenzeitlich sogar mit zwei Toren in Front, jedoch haderte man, wie in der jüngsten Vergangenheit, zu oft mit den Nerven und vergab hochkarätige Chancen. Die Kärntner hingegen nützten ihre Möglichkeiten etwas besser und retteten eine 1-Tore-Führung (13:14) in die Halbzeitpause.

Mario Maretic (Foto: ATV-Dörfler)
Mario Maretic (Foto: ATV-Dörfler)

Auf Seiten der Trofaiacher Zuschauer war man natürlich gespannt auf die zweite Halbzeit und hoffte weiterhin auf einen offenen Schlagabtausch. Dieser Hoffnungsschimmer keimte jedoch nur sehr kurz auf und wurde alsbaldigst von den MeisterschaftsMitfavoriten erstickt. Nachdem sich bei den Hausherren im Angriff ab sofort ein Schlendrian einschlich und auch die Deckungsarbeit immer mehr zu wünschen übrig ließ, zogen die Gäste uneinholbar Tor um Tor davon und gewannen diese Partie recht klar mit 29:34. In zwei Wochen wird Linkshänder Primoz Drozina wieder das Training aufnehmen. „Es ist uns bis dato nicht recht gelungen, den druckvoll und aggressiv agierenden Slowenen zu ersetzen. Man wird zwar anfangs von ihm keine Wunder erwarten dürfen, aber er wird unserem Angriffsspiel sicher gut tun. Auch wenn man weiß, dass er eigentlich immer mit dem Kopf durch die Wand will“, schmunzelte ATV-Obmann Heinz Rumpold.

Weitere Fotos:

Kommentar verfassen