Der positive Trend der letzten Monate setzte sich auch im Juli 2017 fort. Mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 12,2%  weisen wir im Bezirk Leoben seit nunmehr bereits zehn Monaten eine positive Entwicklung auf. Der Rückgang liegt deutlich über dem Ergebnis der Steiermark von minus 9,5%.

Ende Juli 2017 waren insgesamt 1.634 Personen arbeitslos vorgemerkt, davon waren 812 Frauen und 822 Männer. Das ergibt eine Verringerung gegenüber dem  Vorjahr um 227 Personen. Die Anzahl der SchulungsteilnehmerInnen (374) ist leicht um 44 Personen gestiegen.

Es sank sowohl die Zahl der arbeitslosen Frauen (-10,3%) als auch die der Männer (-14,0%). Sehr positiv entwickelt sich weiterhin die Arbeitslosigkeit bei den unter 25 Jährigen (-14,6%). Den deutlichsten Rückgang verzeichnen  die 25 bis 50 Jährigen  mit -18,8%. Bei den Personen über 50 Jahren (+1,8%) hat sich die Zunahme abgeschwächt. Die Zahl der arbeitslosen AusländerInnen ist ebenfalls um 4,3% zurückgegangen.

Die Erholung am Arbeitsmarkt ist in allen Wirtschaftsklassen spürbar und führt seit Jänner 2017 bereits zu einem sichtbaren Anstieg der unselbstständig Beschäftigten (+0,8%) im Bezirk.

Die Anzahl der gemeldeten offenen Stellen ist im Vergleich zum Vorjahr  ebenfalls deutlich gestiegen. Die meisten offenen Stellen werden weiterhin in der Industrie, im Gewerbe, im  Dienstleistungsbereich und im Handel angeboten. Den größten Zugang an offenen Stellen hat der Dienstleistungsbereich zu verzeichnen.

45 Jugendliche sind aktuell lehrstellensuchend vorgemerkt. Zur sofortigen Besetzung sind 17 Lehrstellen gemeldet. Zusätzlich liegen noch 49 Lehrstellen auf, die zum Großteil noch im Laufe des Sommers zu besetzen sind.

Kommentar verfassen