Die Verlegung der Fernwärmerohre bei aufrechter Benutzung des Pionierweges ist eine besondere Herausforderung für die Stadtwerke Leoben

Die Bauarbeiten zur Verlegung der Fernwärmeleitungen am Pionierweg (Studentenheim Brandlwiese) in Leoben-Judendorf sind voll angelaufen. Auf einer Länge von 150 Metern werden ab der bestehenden Leitung am Pioniersteg bis zum Gehsteig Kreuzfeldweg die Leitungen verlegt. 

Das geschieht auf einem schmalen Streifen neben der Gasleitung, der Wasserleitung, dem Kanal und den Stromkabeln. „Trotz der momentanen unbeständigen Wettersituation sind die Arbeiten derzeit im Plan. Die große Herausforderung ist es, trotz der Beengtheit der Baustelle die Benutzung des Geh- und Radweges während der gesamten Zeit der Bauarbeiten aufrecht zu erhalten. In diesem Zusammenhang ersuchen wir die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und um besondere gegenseitige Rücksichtnahme“, so Stadtwerkedirektor DI Ronald Schindler.

Gleichzeitig wird auf halber Höhe vom Pionierweg das neu errichtete Studentenheim auf der Brandlwiese mit 500 kW Leistung an das Fernwärmenetz angeschlossen. Mitte September wird die Funktionsfähigkeit dieses Anschlusses gegeben sein. Die Fertigstellung wird voraussichtlich Ende September 2017 erfolgen.

Das Provisorium des Geh- und Radweges wurde mit einer Makadamdecke errichtet. Radfahrer müssen in diesem Abschnitt ihr Fahrrad schieben. Kurzfristige Behinderungen in der Benutzung können nicht ausgeschlossen werden.

Die Stadtwerke Leoben sind bemüht, die Bauarbeiten so rasch wie möglich abzuschließen und bedanken sich im Voraus bei den Leobenerinnen und Leobenern für das Verständnis.

Kommentar verfassen