Einen erfolgreichen Jahresauftakt verbuchte  „Judo & Freizeit Leoben“ beim ersten Großereignis in diesem Jahr, den Österreichischen Meisterschaften der U18 in Eferding (OÖ).

Melanie Buchebner (Foto: Judo & Freizeit Leoben)
Melanie Buchebner (Foto: Judo & Freizeit Leoben)

Trotz einer nicht unbedingt optimale Auslosung gelang es Melanie Buchebner ein Spitzenergebnis zu erzielen. Gleich im ersten Kampf traf sie auf die spätere Siegerin aus Tirol. Nach einem beherzten Kampf musste sie sich nur knapp geschlagen geben. Sie ließ aber den Kopf nicht hängen und kämpfte sich mit einer grandiosen Leistung durch die komplette Trostrunde. Zwei vorzeitige Siege später, gab es dann die verdiente Bronzemedaille als Belohnung dafür.

Mario Buchebner konnte einen Tag später mit einer beachtlichen Leistung an den Erfolg seiner Schwester Melanie in der Altersklasse U23 anschließen. Mario startete mit seinen 17 Jahren als jüngster Teilnehmer und konnte in der stark besetzten Gewichtsklasse  -81 kg unter 22 Startern den hervorragenden 9. Platz erzielen. In seinem Auftaktkampf traf er gleich auf den amtierenden U21 Staatsmeister, dem er nach 4 Minuten Kampfzeit mit einem Festhaltegriff unterlag. Im zweiten Kampf gewann Mario souverän mit der Höchstwertung Ippon. Im tritten Kampf traf Mario auf den amtierenden Vizestaatsmeister in der U21 und machte es ihm nicht leicht. Nach einer Wazari Wertung für den Gegner konnte Mario durch einen sehr starken Kampf diese Wertung wieder aufholen. Am Ende der Kampfzeit verlor Mario leider mit einer weiteren Wazari Wertung.

Kommentar verfassen