Bereits im Jänner 2015 wurde Bürgermeister Karl Dobnigg als Vertreter der Marktgemeinde Kammern durch die Wirtschaftskammer Steiermark mit dem Zertifikat „Goldener Boden“ als besonders unternehmerfreundliche Gemeinde ausgezeichnet. Nun wurde am 31. Jänner dieses Jahres diese wertvolle und anerkennende Auszeichnung durch die Obfrau der Wirtschaftskammer, Regionalstelle Leoben, KommR Elfriede Säumel in Beisein von Gf. Mag. Alexander Sumnitsch, an die Marktgemeinde Kammern erneut für weitere 2 Jahre verliehen.

KommR Elfriede Säumel, Bürgermeister Karl Dobnigg und Mag. Alexander Sumnitsch
KommR Elfriede Säumel, Bürgermeister Karl Dobnigg und Mag. Alexander Sumnitsch

Der wirtschaftliche Erfolg der Gemeinde ist eng mit jenen Betrieben im Ort verknüpft und erfolgreiche Betriebe bedeuten für eine Region nicht nur höhere Beschäftigungsquoten und mehr Lehrstellen, sondern sichern so auch den Standard und heben die Qualität für eine lebenswerte Gemeinde.

Der „Goldene Boden“ ist eine Initiative der Wirtschaftskammer Steiermark, die auf Nachhaltigkeit und Wissenstransfer baut. Eine mit diesem Gütesiegel ausgezeichnete Gemeinde zeigt sich als wirtschaftsfreundliche Kommune, die bestimmte Rahmenbedingungen erfüllt und so neuen Nährboden für Ansiedelungen schafft, als auch den Fortbestand von Unternehmen fördert. Dazu gehören in der Marktgemeinde Kammern zum Beispiel die transparente Ausweisung von Gewerbeflächen, die Förderung ortsansässiger Unternehmer, finanzielle Unterstützungen bei der Aufnahme von Lehrlingen aus der Gemeinde, oder ein aktiver Wirtschaftsausschuss.

Kommentar verfassen