Für ein besonderes gesellschaftliches Highlight in der Obersteiermark sorgte am vergangenen Samstag der 32. Feuerwehrball in Trofaiach.

 

Der 32. Feuerwehrball in Trofaiach avancierte am vergangenen Samstag wieder zu einer der  erfolgreichsten Charityveranstaltung in der Steiermark.
Der 32. Feuerwehrball in Trofaiach avancierte am vergangenen Samstag wieder zu einer der
erfolgreichsten Charityveranstaltung in der Steiermark. (Foto: FF Trofaiach)

Rund 2000 Besucher und ein buntes Programm setzte diesem Event in der geschmackvoll dekorierten Mehrzweckhalle die Krone auf.

Den glanzvollen Auftakt zu einer rauschenden Ballnacht machte eine schwungvolle Polonaise der Feuerwehrkameraden mit ihren charmanten Begleiterinnen, unter der Choreografie der Tanzschule Glauninger aus Leoben.

Foto: FF Trofaiach
Foto: FF Trofaiach

Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Einsatzorganisationen durch Feuerwehrkommandant HBI Ing. Alexander Siegmund, eröffnete Bürgermeister Mario Abl eine der größten Ballveranstaltung in der Steiermark.

Die Verantwortlichen der Feuerwehr Trofaiach setzten auch heuer wieder mit der internationalen Showband „Marco Schelch & Nightfever“ im großen Ballsaal, den „Coconuts“ in der Aula, „The Pure“ in der RockOnBar und die „JazzBandits“ in der Pianolounge auf Bewährtes und Beliebtes.

Viele Gäste frönten dem Ballvergnügen bei gemütlicher und herzlicher Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags.
(Foto: FF Trofaiach)

Mit einer Verlosung von außergewöhnlichen Preisen und dem mitternächtlichen Highlight durch die Tanzschule Glauninger, HBI a.D. Erwin Freisinger als „Sepp Forcher“ sowie einem Ballettauftritt der Trofaiacher Florianijünger wurde es für alle Gäste ein unvergesslicher Abend.

Viele Gäste frönten dem Ballvergnügen bei gemütlicher und herzlicher Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags. (Foto: FF Trofaiach)
Viele Gäste frönten dem Ballvergnügen bei gemütlicher und herzlicher Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags. (Foto: FF Trofaiach)

Kommentar verfassen