Am Mittwoch, dem 26. Oktober 2016, wurden im Rahmen des Nationalfeiertags und dem damit verbundenen Fitmarsch ein neues Hilfeleistungsfahrzeug 4 (HLF4) sowie ein Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug (GSF) offiziell an die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göss übergeben und somit in den Dienst gestellt.

Segnung der neuen Fahrzeuge
Segnung der neuen Fahrzeuge

Zahlreiche Ehrengäste, darunter Landtagspräsidentin a.D. Dr. Anna Rieder, Abgeordnete zum Nationalrat Andrea Gessl-Ranftl, Bezirkshauptmann-Stv. ORR Dr. Wilhelm Edlinger, Bürgermeister Kurt Wallner, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Manfred Harrer, Landessonderbeauftragter für Gefahrenstoffe BR d.F. Werner Seidl, Monsignore Markus Plöbst, Pfarrer Martin Waltersdorfer sowie zahlreiche Abordnungen der benachbarten Feuerwehren und weiterer Einsatzorganisationen, konnten von Kommandant-Stv. OBI Rene Bittner begrüßt werden.

Das HLF4, das als Ersatz für das 25 Jahre alte Tankfahrzeug angeschafft wurde, stellt eine neue Generation von Fahrzeugkonzept im steirischen Feuerwehrwesen dar und ist aktuell das erste seiner Art im Bereichsfeuerwehrverband Leoben. Das Fahrzeug wurde von der Firma Rosenbauer auf ein allradgetriebenes MAN-Fahrgestell aufgebaut und führt 5000 Liter Wasser sowie 200 Liter Löschschaum mit sich.

Übergabe des GSF vlnr. BR d.F. Seidl, OBR Harrer und OBI Bittner
Übergabe des GSF vlnr. BR d.F. Seidl, OBR Harrer und OBI Bittner

Das GSF wurde ebenso als Ersatz für das bisherige in die Jahre gekommene Fahrzeug aus Mitteln des Landesfeuerwehrverbands angeschafft und der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Göss als Stützpunktfeuerwehr für den Bereich Leoben übergeben. Das Fahrzeug basiert hierbei auf einem Mercedes-Fahrgestell, das von der Firma Magirus-Lohr aufgebaut wurde. Das Fahrzeug beinhaltet diesbezüglich umfassende Ausrüstung, die speziell für den Einsatz mit Gefahrenstoffen wie verschiedene Chemikalien oder Mineralölen benötigt werden. Das Fahrzeug wurde hierbei mit einem Laderaum mit hydraulischer Ladebordwand im Heck konzipiert, wo über Abrollcontainer unterschiedlichste Ausrüstung geladen werden kann, wodurch das Fahrzeug eine sehr hohe Flexibilität aufweist.

Im Zuge der Feierlichkeiten wurden den Kameraden Alfred Reinwald zum 50. Geburtstag sowie Walter Russ zum 70. Geburtstag kleine Präsente überreicht.

Kommentar verfassen